Startseite
Wir über uns
Artikel zum Thema
Wir in Aktion
Die Friedensbewegung
Terminkalender
Links zum Thema
Literatur
Kontakt
Impressum

 Regelmäßige Treffen

Mittwochs um 19:30 Uhr in jeder geraden Woche

Ort:
WeltHaus im Hauptbahnhof (Gebäudetrakt linke Seite)
Willy-Brandt-Platz 5, 69115 Heidelberg
Eingang Glastür rechts neben McDonald, im 2. OG
(Bitte klingeln: bei "WeltHaus")    

Kontakt:
Renate Wanie, T. 06221 - 60 34 05, renate.wanie@web.de
Gela Böhne, T. 06221 - 3 813 23, gela.boehne@web.de


Veranstaltungen

Samstag, 30.6. · 13:00 - 15:00

Demonstration zur Air Base
Auftaktkundgebung um 13 Uhr in Ramstein-Miesenbach u. Landstuhl

Als Höhepunkt der diesjährigen Proteste ist eine bunte und vielfältige Demonstration mit 4 Kundgebungen geplant. Die Auftaktkundgebungen finden ab 13 Uhr in Landstuhl an der Stadthalle sowie in Ramstein-Miesenbach am Haus des Bürgers statt.
Anschließend ziehen die Demonstrationszüge gemeinsam zum Denkmal für die 1988 ums Leben gekommenen Flugshow-Opfer. Hier wollen wir am dreißigsten Jahrestag der Katastrophe der Opfer gedenken. Abschließend treffen wir uns gegen 16 Uhr vor den Toren der Air Base Ramstein zur Abschlusskundgebung. Auf allen Kundgebungen werden zahlreiche KünstlerInnen und RednerInnen die Teilnehmenden informieren und ein buntes Programm präsentieren

RednerInnen sind u.a. Sarah Wagenknecht und Eugen Drewermann.

Fahrt von Heidelberg:
Treffpunkt Hbf:   10.15 Uhr     Abfahrt:    10.33 Uhr

mehr


Von deutschem Boden geht Krieg aus!
Zur US-Air Base Ramstein:
zentrales Drehkreuz für die Vorbereitung und Durchführung von
völkerrechtswidrigen Militäreinsätzen der USA und der NATO in Europa
Satellitenrelaisstation zur Fernsteuerung der US-amerikanischen
Kampfdrohnen, z.B. in den Nahen Osten und Afghanistan

Referentin: Claudia Haydt*
Soziologin und Religionswissenschaftlerin, Infostelle Militarisierung Tübingen

Mittwoch, 20. Juni 2018, 19 Uhr:

WeltHaus Heidelberg, Willy-Brandt-Platz 5 (1. OG)
(im Heidelberger Hauptbahnhof, links vom Haupteingang)
*Veranstalter: Friedensbündnis Heidelberg 


Staffellauf gegen Rüstungsexporte macht Station in Mannheim und Heidelberg


Am  21. Mai startet in Oberndorf vor den Toren des Waffenherstellers Heckler & Koch der Staffellauf gegen Rüstungsexporte „Frieden Geht!“. Der Lauf endet am 2.Juni in Berlin und bündelt auf seinem Weg quer durch das Land den breiten Protest gegen Deutschlands Rolle als einer der weltweit größten Exporteure von Kleinwaffen (Pistolen, Gewehre) und Großwaffen (Kriegsschiffe, Kampfpanzer, Kampfflugzeuge).

Der Staffellauf geht in 13 Tagesetappen über eine Strecke von 1.100 Kilometer mit über 80 Teil-Etappen.

Die 4. Etappe führt am 24. Mai von KA nach HD und von dort im schnellen Lauf weiter über Ladenburg nach Mannheim, von wo es am nächsten Tag weiter nach Frankfurt geht.

Die Regionalgruppe Heidelberg wird die Läufer/innen an der Raststätte Hardtwald Ost bei der Staffelübergabe begrüßen und sie verpflegen. Von hier geht eine Gehstrecke nach Heidelberg.
Wer die Etappe mitlaufen möchte, melde sich bitte schnell im Netz an, unter: www.frieden-geht.de <http://www.frieden-geht.de/

Um ca. 16.15h wird der Staffellauf in Heidelberg ankommen. Staffelübergabe ist auf dem Bahnhofvorplatz in Heidelberg (vor dem WeltHaus).

Hier werden die Läufer/innen empfangen und verabschiedet, bevor es auf einer Jogging-Strecke weiter über Ladenburg nach Mannheim gehen wird. (https://mannheim.dfg-vk.de/mannheim-aktuelles/staffellauf-gegen-ruestungsexporte/unterstuetzerseite) www.frieden-geht.de

Von ca. 15h bis 17h ist ein Programm mit Redebeiträgen und Straßentheater geplant:

Jürgen Klinger, Heidelberger Friedensratschlag (400 Jahre Dreißjähriger Krieg + deutsche Außenpolitik heute)
Bernd Zieger, HDer GemeindeRat / Die Linke (deutsche Rüstungsexporte)

Hedi Sauer-Gürth, HDer Friedensratschlag (HDer Rüstungszuliefer-Firma Rockwell Collins)

und anschließend Straßentheater mit Mitgliedern des HDer Bündnis' "Stoppt den Waffenhandel!" zum Thema "Grenzen öffnen für Menschen-Grenzen schließen für Waffen!". In Ladenburg starten die Läuferinnen und Läufer um 17.25 Uhr an der Evangelischen Kirche auf die 11,3 Kilometer lange Joggingstrecke und treffen gegen 19 Uhr am Alten Messplatz ein
.


Was in Mannheim zum Tages-Etappen-Abschluss läuft kann man hier nachschauen.

Aus Mannheim und Heidelberg rufen Leute mit bekanntem Namen zur Teilnahme am Staffellauf auf.

www.frieden-geht.de
 

Festival Latino/2018 im Eine-Welt-Zentrum Heidelberg

Die Peace Brigades International in Honduras:

„Ihre Präsenz schafft Raum für Menschenrechte“

 

Vortrag und Gespräch mit Joana Kathe, PBI-Freiwillige

 

Donnerstag, 24. Mai 2018, 19.30h

Heidelberg, WeltHaus, Willy-Brandt-Platz 5*(1. OG)

 

Beitrag: 3,- €, ermäßigt: 2,- €

 

Seit dem Militärputsch im Jahr 2009 hat sich die Situation der Menschenrechte in Honduras dramatisch verschlechtert. Unersetzlich ist in diesem Kontext die Arbeit lokaler AktivistInnen. Sie kämpfen für ein gutes Leben, um Anerkennung und für gesellschaftliche Veränderungen. Mutig trotzen sie Drohungen, Angriffen und Kriminalisierung. Bereits im Jahr 1998 verabschiedete die UN eine Konvention, die den unersetzlichen Wert dieser Arbeit anerkennt und MenschenrechtsverteidigerInnen einen besonderen Schutzstatus zuspricht. Heute, 20 Jahre später, ist ihre Relevanz immer noch ungebrochen.

 

Die Peace Brigades International (PBI)*, Teams von internationalen Freiwilligen, begleiten auf Anfrage lokale MenschenrechtsverteidigerInnen. Die internationale Präsenz soll ihnen ermöglichen, ihre Arbeit trotz der Drohungen fortzusetzen.

Grundsätze sind Gewaltfreiheit, Nichtparteinahme und Nichteinmischung. PBI ist seit 27 Jahren die führende Organisation für unbewaffnete Schutzbegleitung und Menschenrechtsbeobachtung in Konfliktgebieten.

 

Die gerade aus Honduras zurückgekehrte  wird über ihren einjährigen Einsatz im PBI-Team berichten und eine Einschätzung der Menschenrechtssituation geben.

 

Veranstalter:_Werkstatt für Gewaltfreie Aktion,Baden, Deutsche

Friedensgesellschaft/Vereinigte, KriegdienstgegnerInnen (DFG/VK), Heidelberger Friedensratschlag, Weltladen Altstadt